Five Star-Netzwerk

Gebr. Maas GmbH zur WERKSTATT DES VERTRAUENS 2011 gewählt

"Meiner Werkstatt kann ich vertrauen" - unter diesem Motto startete zum zweiten Mal der Bundeswettbewerb für die Lack- und Karosseriebetriebe in Deutschland. Der Betrieb Lack & Karosserie Gebr. Maas GmbH, Kurt-Schumacher–Str.21 in Saarbrücken wurde von Ihren Kunden gewählt und darf mit dem Gütesiegel WERKSTATT DES VERTRAUENS 2011 werben. Die Kunden wurden nach den Gründen für Ihre Werkstattwahl gefragt. Die meistgenannten Antworten lauteten: "Kompetenz, guter Preis und Service, freundliche Beratung, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit". Das patentierte Markenzeichen das durch die Wahl der Autofahrer vergeben wird, kann die Firma Gebr. Maas GmbH in Saarbrücken nun ein Jahr lang für seine Werbung und sein Erscheinungsbild nutzen. Herr Jürgen Maas weis, dass die Ehrung für die Mitarbeiter seiner Werkstatt eine hohe Verpflichtung darstellt und dass sich die Lackiererei im nächsten Jahr für diese Auszeichnung erneut qualifizieren muss. "Wir bedanken uns für das Vertrauen, dass wir von unserer Kundschaft erhalten haben und wissen, dass wir dieses täglich immer bestätigen müssen", so der Chef. Das diese Ehrung nicht die erste für die Werkstatt ist, davon zeugen weitere zahlreiche Urkunden im Empfangsbereich.

Die Firma Gebr. Maas GmbH in Saarbrücken ist der kompetente Servicebetrieb für Lackierungen, Reparaturen von Unfallschäden, Minischaden-Reparaturen, Nanoversiegelungen und alles rund um Lack und Karosserie. Herr Jürgen Maas bedankt sich an dieser Stelle bei seinen Mitarbeitern für die gute Arbeit, die sich letztlich im Vertrauen der Kunden wiederspiegelt.

Sie müssen nicht mehr in die Vertragswerkstatt – Sie dürfen mit Ihrem Fahrzeug in die auch Werkstatt des Vertrauens 1)

Wenn Sie ein Neufahrzeug oder ein neueres Fahrzeug beim Händler gekauft haben, stand oft der Hinweis im Serviceheft „nur in Vertragswerkstatt zu warten, um Garantie nicht zu verlieren“. Damit ist seit dem 1. Juni 2010 offiziell Schluss.

Der Monopolstellung der Automobilhersteller setzt die EU-Kommission einen Riegel vor. Um den Wettbewerb aufrecht zu erhalten, stärken die Brüsseler die Rolle der freien Werkstätten, die teilweise ausgeschlossen wurden und die Neuwagen vorbeifahren lassen mussten. Die neue Gruppenfreistellungsverordnung (GVO) wurde vor allem zum Schutz der Autofahrer und zu unser aller Sicherheit erstellt. Denn immer mehr Autofahrer lassen ihr Fahrzeug unregelmäßig warten. Laut Berechnungen und Hochrechnungen des ACE Auto Clubs aufgrund der 25,5 Mio. Hauptuntersuchungen fahren heute mehr als 8 Mio. Autos in Deutschland mit Mängeln auf Deutschlands Straßen. All diese Mängel verhinderten die erfolgreiche Vorführung bei der Hauptuntersuchung. Mehr als 30.000 Fahrzeuge müssten sogar aufgrund des schlechten Zustands aus dem Verkehr gezogen werden.

Dass heute der Autofahrer seltener zum Fahrzeug-Check vorfährt, steht sicherlich im Zusammenhang mit der Explosion der Kosten für das Auto. Der Autofahrer muss für sein Auto heute schon bis zu 40 % der Anschaffungskosten für Reparatur- und Wartungskosten bezahlen. Damit die Reparaturen billiger werden, hat die EU-Kommission die Regeln gelockert. Den Kfz-Herstellern ist es damit nicht mehr möglich, die Gewährleistung abzulehnen, weil die Wartungsarbeiten nicht in der Vertragswerkstatt durchgeführt wurden oder weil keine Originalteile des Fahrzeugherstellers verwendet wurden.

„Der neue Rechtsrahmen wird spürbare Vorteile für die Verbraucher bringen, weil der Wettbewerb für Instandsetzungs- und Wartungsdienstleistungen gestärkt wird,“ so Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia.

BU: Die Verpflichtung während der Garantiezeit Service-, Wartungs- und Reparaturarbeiten nur in autorisierten Werkstätten durchführen zu lassen, wurde aufgehoben.

1) Kundenzufriedenheitsanalyse, die seit 2005 jährlich bundesweit ausgeschrieben wird. Mehr Infos unter: www.werkstattdesvertrauens.de


Zurück zur Seite Karosserie-Instandsetzung.